Veranstaltungen 23. Mai 2017

Firmenläufe – der Einstieg in das Läuferleben

Firmenläufe – der Einstieg in das Läuferleben

Es gibt viele Aspekte, die die Firmenläufe gerade für Laufeinsteiger besonders attraktiv machen. Sie gehören zu den beliebtesten Laufveranstaltungen überhaupt, sie fördern den Teamgedanken, vermitteln Spaß und reduzieren sportliche Leistung nicht nur auf Zeiten und Platzierungen. Gleichzeitig lernt man seine Kollegen auch außerhalb des Arbeitsplatzes etwas näher kennen. Für das Unternehmen selbst können vor, während und nach dem Lauf zwanglos interessante Kontakte geknüpft werden. Dieses Gesamtpaket macht die Firmenläufe zu einer interessanten Laufveranstaltung für Sportler jeder Leistungsklasse.

Idealer Laufeinstieg über machbare Streckenlängen

Irgendwie hat jeder von uns mal mit dem Laufen begonnen. Egal aus welchem Grund wir uns für das Laufen entschieden haben, es gibt zwei Dinge, die auf die meisten von uns zutreffen. Jeder von uns hat einmal klein angefangen und sich über ein entsprechendes Training stückchenweise verbessert und die meisten von uns hatten dabei ein bestimmtes Ziel im Auge.

Bei den meisten Firmenläufen beträgt die zu laufende Streckenlänge etwa 5km. Diese Distanz ist bei entsprechendem Training mittelfristig für fast jeden realisierbar. Je nach körperlicher Voraussetzung und aktuellem Leistungsstand kann sich die Vorbereitungszeit etwas unterscheiden, aber wenn keine gravierenden Probleme bestehen, ist das Ziel für jeden in greifbarer Nähe. Das Einzige was jetzt noch zwischen euch und dem Start in das Läuferleben steht, ist der „innere Schweinehund“. Und auch in diesem Fall bieten die Firmenläufe einen entscheidenden Vorteil, da sich der Sport in der Gruppe positiv auf die Motivation auswirkt. Zusammenfassend bietet die Teilnahme an einem Firmenlauf den optimalen Anlass sein Leben etwas aktiver und bewegungsreicher zu gestalten.

Spaß am Laufen und Teamwork stehen im Vordergrund

Jeder Firmenlauf ist ein Teamevent, wo jeder Läufer mit seinen Arbeitskollegen für das eigene Unternehmen an den Start geht. Dabei gibt es für die einzelnen Firmen keine Teilnehmerbegrenzung und das individuelle Leistungsvermögen spielt nur eine untergeordnete Rolle. Nicht selten absolvieren erfahrene Läufer gemeinsam mit Laufeinsteigern die geforderte Strecke. Aufgrund der meist großen Teilnehmerfelder findet sich eigentlich für jeden Starter der ideale Laufpartner. Fernab von Wettkampfdruck ist meist auch noch Zeit für ein bisschen Smalltalk oder das ein der andere Erinnerungsfoto. Nebenbei lernen sich Arbeitskollegen der meist unterschiedlichen Abteilungen etwas besser kennen und tragen gemeinsam dazu bei, dass der Firmenlauf für alle Beteiligten zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Die meisten Firmenläufe bieten Sonderwertungen für das teilnehmerstärkste Unternehmen oder die kreativste Firma. Der Preis für die „kreativste Firma“ geht dabei meist an Unternehmen, die ihre Tätigkeit besonders eindrucksvoll und nicht immer ernstgemeint präsentieren. Dadurch wird der eigentliche Charakter dieser Veranstaltungen noch einmal unterstrichen.

Gesundheitsgedanke zählt

Für viele Teilnehmer sind der Start beim Firmenlauf und das damit verbundene Training der Beginn eines Lebens mit mehr Bewegung. Da es bei dem Event an sich nicht um das Wettkampfergebnis sondern das erfolgreiche Bewältigen der Strecke geht, besteht auch kein Leistungsdruck. Somit kann sich jeder Läufer nach den individuellen Voraussetzungen und Anspruch vorbereiten. Dabei stellt die regelmäßige Bewegung den wichtigsten Aspekt der Vorbereitung dar. Diese muss nicht ausschließlich laufspezifisch erfolgen, sondern kann alternative Sportarten und Kräftigungsübungen umfassen. Gleichzeitig sollte der Spaß auch nicht zu kurz kommen. Nach wenigen Trainingswochen ist meist schon ein deutlicher Anstieg der Leistungsfähigkeit zu bemerken, welcher parallel zu einem höheren körperlichen Wohlbefinden führt und den Firmenlauf zu einem unvergesslichen Erlebnis macht. 

Vorteile für das Unternehmen

Sport im Allgemeinen und moderates Ausdauertraining im Speziellen hat einen positiven Einfluss auf das Leistungsvermögen der Mitarbeiter. Davon profitiert jedes Unternehmen direkt, denn ein leistungsfähiger Mitarbeiter ist produktiver und ist, bei ähnlicher Belastung, weniger krank. Deshalb sollte es im Interesse eines Unternehmers sein, dass sich seine Belegschaft regelmäßig bewegt. Am besten lässt sich das über ein Firmensportangebot steuern. Da es sich bei Sport um eine meist außerbetriebliche Freizeitaktivität handelt, sollte auf die Interessen der Mitarbeiter eingegangen werden und aufgepasst werden, dass der Spaß nicht zu kurz kommt. Eine Teilnahme an einem der vielen Firmenläufe und eine gemeinsame abwechslungsreiche Vorbereitung erfüllen beide Bedingungen.

Am Tag des Laufes bieten sich für alle Teilnehmer vielschichtige Möglichkeiten. Die unternehmerischen Netzwerke können verfeinert und neue Kontakte geknüpft werden. Nicht selten werden Geschäfte fernab von Schreibtisch oder Firmenzentrale eingefädelt. Der ungezwungene Rahmen eines Firmenlaufs mit vielen Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen bietet dafür die beste Grundlage.

Fazit

Firmenläufe liegen im Trend. Die stetig wachsenden Teilnehmerzahlen stellen das eindrucksvoll unter Beweis. Alle Mitarbeiter, wie auch das Unternehmen selbst profitieren gleichermaßen von den positiven Effekten dieser Events. Gleichzeitig sind Firmenläufe der ideale Einstiegspunkt für Menschen, die bisher kaum beziehungsweise keinen Sport gemacht haben. Nicht selten führt ein solcher Anlass zu einem gesünderen und aktiveren Lebensstil. Deshalb ist ein Start bei einem der vielen Firmenläufe für jedes Unternehmen und Mitarbeiter mehr als nur eine Überlegung wert.